interaktive Nutzung/Darstellung von 3d-Modellen

HOME

Ist ein Modell mit SketchUp erstellt worden, so liegt es in Form einer *.skp-Datei vor, wenn das Modell in Google-Earth richtig platziert wird, liegt es als (komprimierte)*.kmz-Datei vor. Zur interaktiven Betrachtung der 3d-Modelle gibt es nun verschiedene Möglichkeiten, bei denen man auch über den Schutz der Modelle nachdenken muss: Als *.skp-Datei ist das Modell für jeden veränderbar. Diese Dateien lassen sich als email-Anhang verschicken.

  • Als skp-Datei direkt in SketchUp; dazu muss aber das komplette Zeichenprogramm installiert sein, was aber nur ein kleiner Anteil der PC-Besitzer hat. Das Modell ist ungeschützt!
  • als skp-Datei lässt es sich auch mit dem SketchUp-Viewer betrachten, nicht aber verändern. Dieses Programm ist frei verfügbar. Vom SketchUp-Viewer werden auch alle Besonderheiten des Programms (Kameraeinstellungen und -fahrten) unterstützt.
  • Ist das Modell in der 3d-Galerie (3d-warehouse) abgelegt, liegen dort skp- und kmz-Datei zum freien Download (und zur freien Veränderung!) vor. Nach den AGBs des 3d-warehouses tritt man die Rechte an den Modellen an Google und seine User ab! Man kann dann jeweils die einzelnen Modelle herunterladen und in GoogleEarth oder SketchUp betrachten.
  • In Google Earth, das inzwischen von über 400 Mio. PC-Nutzern installiert wurde und hohe Zuwachsraten verzeichnet:
    a) indem man das einzelne Modell direkt lädt.
    b) wenn es von Google in die "Best of 3d-Galerie" übernommen wurde und der Haken in Ebenen > 3dModelle gesetzt ist.
    c) wenn der 3d-warehouse-Netzwerklink geladen und aktiviert ist, muß man das Modell erst aus dem 3d-warehouse herunterladen.
    d) Ist das Modell in einem anderen Netzwerklink (z.B. Dresden, Berlin, TMV...), so muß man diesen Netzwerklink in GoogleEarth nur aktivieren (=Haken setzen) ohne das Modell einzeln zu laden.
  • Es gibt von der Firma eDrawings einen frei verfügbaren Viewer für SketchUp-(und andere CAD-)Modelle, mit dem man das Modell geschützt und ohne Viewer-Programm als eigenständige exe-Datei weitergeben kann. Diese Datei hat dann eine Grösse von über 2MB (davon ca. 1,8MB für den integrierten Viewer), lässt sich aber geschützt und für jeden PC-User weitergeben.
  • Die interessanteste Form der Weitergabe des geschützten Modells ist aber sicher in Forms eines sog. 3d-PDFs, das mit dem Adobe-Reader ab Version 7.0.8 (aktuelle Version 9) betrachtet werden kann. Diesen hat fast jeder PC-Benutzer, weil alle Handbücher z.B. damit dargestellt werden.
    a) Das Modell kann eingebettet in eine PDF-Seite weitergegen werden.
    b) Innerhalb einer Webseite lässt es sich einbetten mit <embed...>
    c) In einer Webseite lässt es als Link innerhalb des Fensters öffnen, oder in einem neuen Fenster, das dann beliebig verschoben oder skaliert werden kann.
  • Die hier dargestellten 3d-PDFs wurden mit dem SketchUp-Plugin der Firma RenderPlus erstellt. Auf der zugehörigen Wiki.RenderPlus-Seite finden sich weitere Beispiele für 3d-PDFs, die mit diesem Plugin erstellt wurden.

    Ausserdem gibt es auch von Adobe eine 3d-Galerie von 3d-PDFs, die noch wesentlich mehr Möglichkeiten der 3d-PDFs aufzeigen. Es lassen sich inzwischen auch Videos, Flash-Animationen und Karten mit exakten Geokoordinaten einbinden und z.B. komplexe, interaktive Montage- oder Demontage-Anleitungen erzeugen.


    Beispiel : 3d-Modell der Erde mit Fotos vom NASA-Projekt "Blue Marble"

    Öffne 3d-PDF in neuem Fenster

    interaktives 3d-PDF, Grösse 600 x 600 px, eingebettet mit embed...

    F8 = PDF-Kopfzeile ein/aus, Drehen = MausLi Zoom = MausRad / MausRe Verschieben = Shift+MausRe


    Bedienungshinweise für 3d-PDFs

    Welche Leisten (Menu/Werkzeug/Navigation) beim Start angezeigt werden, hängt von der letzten Einstellung des Acrobat Readers auf dem benutzten PC ab.
    Die Menüleiste läßt sich mit F8 ein/ausschalten
    Die Navigationsleiste lässt sich durch Rechts-Klick mit der Maus auf die Leiste ein/ausschalten.
    Die Werkzeugleiste kann durch Rechts-Klick auf das 3d-Modell in der Karteikarte eingestellte werden bei:
    → 3d-Grundeinstellungen → 3D → Werkzeugleistenstatus → Aus/Eingeblendet


    Screenshot 3d-PDF: Hamburger Elbphilharmnonie